Juni 2016 – WOLFF GRUPPE-Team beim Firmenlauf Essen 2016

 

Elf Freunde sollt Ihr sein… 

Die Tochterunternehmen der WOLFF GRUPPE waren zum dritten Mal in Folge auch beim sechsten Essener Firmenlauf am Start. Mitten in der Fußball-Europameisterschaft hatte das Elfer-Team die erforderliche Kondition zwar nicht beim Kicken, aber beim Lauftraining verbessert. Mit gebrandeten Unternehmens-T-Shirts, fit und vor allem mit Spaß dabei, liefen alle eine gute Zeit auf der 4,9 km langen Strecke, lautstark angefeuert von den Kolleginnen und Kollegen. Es war der bisher größte Firmenlauf mit 10.000 Läufern aus 409 Unternehmen und wieder einmal ein schönes Erlebnis in Sachen Team-Building.

www.rwe.com/web/cms/de/579242/6-essener-firmenlauf/

 

Neue Mobilfunknummern für alle Unternehmen der WOLFF GRUPPE!

Die Mobilfunknummern der WOLFF GRUPPE Holding GmbH und ihrer Tochterunternehmen
 
- W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH
- PLAN FORWARD GmbH
- W+P Consulting GmbH
- F/M Facility Management GmbH
- NMFE Neubau Museum Folkwang GmbH
- Wolff ImmoDevelopment GmbH & Co.KG
- FORMA Verlags- und Marketing GmbH
 
haben sich geändert!
 
Sollten Sie hierzu Informationen benötigen oder Fragen haben, können Sie sich selbstverständlich an unsere Sekretariate wenden:
 
Büro Stuttgart: Tel. +49 (0) 711 99 33 79-50
Büro Essen: Tel. +49 (0) 201 178 79-20
 
Wir werden Ihnen gerne weiterhelfen.




März 2016 – Heuer Dialog:
Experten-Austausch zum Thema „Wohnraum für Flüchtlinge“
Interesse am WOLFF GRUPPE herstellerunabhängigen Konzept für Holzbauten

Moderiert von Prof Dr. Guido Spars, Bergische Universität Wuppertal, stellen sich Ingo Splieth (links) und Kay Zetzsche (rechts) den Fragen des Fachpublikums...
….und eines Fernsehteams von ZDF Zoom für eine Reportage, u.a. zum Thema Flüchtlingsunterbringung, mit voraussichtlichem Sendetermin Mai 2016

Es war ein interessanter Kreis von Experten aus Bundesbehörden, Immobilienfachleuten, Juristen sowie kommunaler und privatwirtschaftlicher Unternehmensvertreter, die sich am 10. März in Bonn trafen.Der Austausch untereinander war rege und Diskussionen wurden in der Sache offen geführt.  

Das von Kay Zetzsche und Ingo Splieth vorgestellte herstellerunabhängige Konzept der WOLFF GRUPPE wurde positiv goutiert: Die einhergehende Funktionalausschreibung, der systemoffene Wettbewerb, die Erstellung von Häusern im Holzrahmenbau in kürzester Zeit – dies insbesondere unter Einbeziehung von lokalen Firmen – sowie die vielfältigen Möglichkeiten einer nachfolgenden Umnutzung konnten punkten.

 

  

 

 

 

März 2016 – Erweiterung der Geschäftsführung WOLFF GRUPPE Holding GmbH
Inhaber Klaus Wolff: „Die beschrittenen Wege fortführen und die Philosophie der Unternehmensgruppe weitertragen.“

Zum 1. März 2016 wurde die Geschäftsführung der WOLFF GRUPPE Holding GmbH erweitert.

Der Stuttgarter Projektenwickler Klaus Wolff, der mit seinen Tochterunternehmen bundes- und europaweit Bauprojekte plant und realisiert, führt nun die Unternehmensgeschäfte gemeinsam mit seinem Sohn Johannes Wolff weiter.

Als neuer Geschäftsführer in der Doppelspitze der Unternehmensgruppe wird Johannes Wolff vornehmlich am Bürostandort Essen anzutreffen sein. Mit seiner Arbeit in der Ruhrstadt vertritt er nicht nur die Inhaberposition, sondern nimmt auch die Interessen der Eigentümer und Gesellschafter für die Zukunft wahr. „Wir werden die beschrittenen Wege nicht nur für das Unternehmen und unsere Mitarbeiter, sondern auch für unsere Auftraggeber und mit unseren Partnern fortführen und ausgestalten“, so Klaus Wolff. „So wird unsere Unternehmensphilosophie „Für jede Situation das richtige Konzept“ in die Zukunft getragen.“

Neben seiner Zuständigkeit für die Unternehmensbereiche Controlling und Personal wird Geschäftsführer Johannes Wolff, gemeinsam mit Klaus Wolff und den jeweiligen Projektbeteiligten, den Bereich Akquise in der Unternehmensgruppe weiter ausbauen. Seine Praxiserfahrung hat er kontinuierlich während seines Studiums sowohl durch projektbezogene Mitarbeit in Institutionen und privatwirtschaftlichen Unternehmen als auch in Unternehmensprojekten der Holdingtöchter erworben.  

Mit dieser Personalentscheidung verfolgt Inhaber Klaus Wolff, der in der Verantwortung für die Unternehmensgruppe bleibt, für die Zukunft eine weitere Absicht: „Mitnehmen, mit dem Ziel, zu übergeben.“ 

Zur Person:

Johannes Wolff ist gebürtiger Stuttgarter. Der 27-jährige studierte in München und Frankfurt. Er graduierte an der Goethe Universität Frankfurt am Main in Management (MSc Management) und Wirtschaftswissenschaften (BSc).

 



Februar 2016 – WOLFF GRUPPE stellt Referenten für Heuer-Fachdialog „Wohnraum für Flüchtlinge“ am 10. März 2016 in Bonn zum Thema:
Holzhäuser in Modularbauweise – Umsetzungsbeispiele mit eigenem Charakter

Das Thema Wohnraum für Flüchtlinge beschäftigt Kommunen, Gemeinden und die Immobilienwirtschaft aufs Äußerste. Der Kostendruck ist hoch, die Schaffung dezentraler Wohnquartiere und die Zeit nach der Erstaufnahme sind eine Herausforderung.

Die WOLFF GRUPPE Holding GmbH hat mit ihren Tochterunternehmen ein herstellerunabhängiges Planungs- und Realisierungsmodell zur Ausführung von Wohnungsbauten in Holzrahmenbauweise entwickelt. Ein Konzept, das bereits kommunal umgesetzt wird.

Warum Holzrahmenbau? Gibt es bauliche und finanzielle Vorteile? Warum ist das in der WOLFF GRUPPE entwickelte Realisierungsmodell ein sinnvolles Instrument für Kommunen und Gemeinden?

Die Fachexperten Kay Zetzsche, Geschäftsführer der W+P Consulting GmbH, und Planungsleiter Ingo Splieth, PLAN FORWARD GmbH, Büro Essen, werden diese Fragen beantworten und weitere thematische Fragestellungen erörtern.

Lesen Sie hierzu vorab:

Modularer Wohnungsbau in Holzrahmenbauweise für Flüchtlinge

Weitere Informationen zum Fachdialog finden Sie hier.

 

November 2015 – Wohnbauten für Flüchtlinge in Gemeinden und Kommunen
Herstellerunabhängige Konzeptentwicklung und Funktionalausschreibung

Von der Erstversorgung zur Familienwohnung bis zur Nachnutzung zum Beispiel für Schulen und Kitas hat die W+P Consulting GmbH, gemeinsam mit den Schwesterunternehmen PLAN FORWARD GmbH und W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH, ein herstellerunabhängiges Konzept für den Bau von Flüchtlingsunterkünften entwickelt. Das Konzept umfasst zwei Stufen:

  • Einrichtung zur Erstaufnahme für die sofortige Versorgung
  • Gebäude für die langfristige Unterbringung

Auf Basis einer Funktionalausschreibung werden die Anforderungen zur Umsetzung eines Gebäudes und an den fertigen Bau fachmännisch, unter Hinzuziehung der Projektbeteiligten, definiert.

Der anschließende Wettbewerb erfolgt systemoffen und lokale Firmen können einbezogen werden. Expertenwissen in Gebäudetechnik und -betrieb runden das Konzept für die politischen Entscheider in Gemeinden und Kommunen ab.

 

Juni 2015 – Essener Firmenlauf
WOLFF GRUPPE-Team „Die Seitenstecher“ zum zweiten Mal dabei

Das WOLFF GRUPPE-Team, bereit für den Start - Vorne, von links: Ingo Splieth, Plan FORWARD, Kris Geselbracht, W+P Dahinter, von links: Mehmet Kurnaz, Zehra Kurnaz, beide W+P, Marlena Starzetz, WOLFF GRUPPE, Kevin Puhman W+P, Nils Fiedler, PLAN FORWARD, Fabian von zur Gathen, W+P, Kay Zetzsche, W+P Consulting

9 Kolleginnen und Kollegen aus dem Essener Büro der Stuttgarter WOLFF GRUPPE Holding GmbH repräsentierten auch in diesem Jahr die Unternehmensgruppe und ihre Tochterunternehmen W+P Gesellschaft für Projektabwicklung, PLAN FORWARD Architekten und Ingenieure, W+P Consulting und F/M Facility-Management beim 5. Essener Firmenlauf am 25. Juni 2015.

Um 19.30 Uhr fiel der Startschuss auf der Huyssenallee, mit dabei „Die Seitenstecher“. Ausgestattet mit einem WOLFF GRUPPE-T-Shirt und einer Startnummer mit Induktionsschleife für die Zeitnahme, gingen es die 9 Kolleginnen und Kollegen sportlich an. Mit Zielzeiten bis maximal 40 Minuten waren „Die Seitenstecher“ im guten Mittelfeld der über 8.000 Läufer für die 5,1 km lange Strecke von der Essener City bis zum Grugapark.

Für Team-Captain Zehra Kurnaz ist klar: „Das gemeinsame Training mit den Kolleginnen und Kollegen und der Spaß in der Gruppe stärkt auch unser Arbeitsteam.“

 

April 2015 – Umzug des Essener Büros der WOLFF GRUPPE Holding GmbH

Das Essener Büro der WOLFF GRUPPE Holding GmbH mit seinen Tochterunternehmen

  • W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH
  • PLAN FORWARD GmbH
  • W+P Consulting GmbH
  • F/M Facility Management GmbH
  • NMFE Neubau Museum Folkwang GmbH
  • Wolff ImmoDevelopment GmbH & Co.KG

ist an den Moltkeplatz 34 in 45128 Essen gezogen. Zwei Etagen der „Villa Moltkeplatz“ im historischen Moltkeviertel wurden zum Freitag, den 24. April 2015, bezogen.

Der Moltkeplatz wurde in den Jahren 1910/1911 nach Plänen des Garten- und Landschaftsarchitekten Otto Linne angelegt. Neben einer guten Verkehrsanbindung zeichnet sich die größte Grünfläche des charmanten Viertels auch als Kunstraum für Skulpturen aus den 1980er-Jahren bis heute aus.

 

W+P Consulting GmbH mit neuer Geschäftsführung

Mit Wirkung zum 21. November 2014 wurde Kay Zetzsche, vormals Prokurist der W+P Consulting GmbH, zum Geschäftsführer des Tochterunternehmens der WOLFF GRUPPE Holding GmbH benannt.

Der Experte für alle wirtschaftlichen Fragestellungen des Bauens ist seit 2006 in der Holding tätig. Mit seiner langjährigen Erfahrung im Betrieb komplexer Immobilien, z.B. im Museum Folkwang Essen, sowie seiner Geschäftsführerfunktion in weiteren Betriebsgesellschaften der Unternehmensgruppe, unterstützt Kay Zetzsche die WOLFF GRUPPE bei Projektentwicklungen und ist beratend für externe Kunden tätig.

Eine strategische Entscheidung, die es Jens Balke, vormals Geschäftsführer der W+P Consulting GmbH, ermöglicht, sich in seiner Funktion als Geschäftsführer der W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH noch stärker auf die Aufgaben der Projektsteuerung und Generalplanung in den laufenden und zukünftigen Projekten der Unternehmensgruppe zu konzentrieren.